Räucherlachs & Kraut: Fleckerlspeis neu interpretiert

Kraut und Lachs

Während einer nachmittäglichen Autofahrt gingen Verena und Markus gemeinsam den Inhalt ihres Kühlschranks durch und bewerteten, was am dringendsten weg musste. Unter den Top 3 fanden sich ein Krautkopf und Räucherlachs. Passt das zusammen? Verena war experimentierfreudig, Markus skeptisch. Zuhause angekommen wurde recherchiert – das Ergebnis war eher dürftig, aber es zeigte sich eine Möglichkeit.

Vorab müssen wir noch ein Gericht aus Verenas und Markus‘ Kindheit thematisieren: Die Fleckerlspeis, eine in vergangenen Jahrzehnten verwendete Methode der Resteverwertung. Dazu wurden Reste jedweder Art, am besten von Wurst oder Braten, an Fasttagen Kraut, wahlweise auch Gemüse – was eben an Resten vorhanden war – angebraten und mit Fleckerlnudeln vermischt. Fleckerlnudeln oder einfach Fleckerl sind kleine, quadratische Eiernudeln, die in Österreich sehr weit verbreitet sind. Die Qualität des daraus entstehenden Gerichtes war stark von der Art der eingesetzten Reste abhängig und stellte daher in Verenas und Markus‘ Speiseplan in früheren Zeiten nicht immer einen Höhepunkt dar.

Herausgekommen ist dabei dieses Rezept (das uns mit der Idee der Resteverwertung mit Nudeln vollständig versöhnt):

Krautnudeln mit Räucherlachs

  • 1 kleiner Krautkopf
  • ca. 100g Räucherlachs
  • 500g dicke Spaghetti
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Muskatnuss
  • verschiedene Küchenkräuter, insbesondere Koriander
  • Salz, Pfeffer
  • Butter

Den Krautkopf vierteln, vom Strunk befreien und in feine Streifen schneiden. Ausreichend Salzwasser zum Kochen bringen, das Kraut ca. 2 min blanchieren, abseihen und abschrecken. Das Nudelwasser so aufsetzen, sodass die Nudeln rechtzeitig fertig gekocht sind.

Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, in einer großen Pfanne in Butter goldgelb anbraten. Kraut beigeben, mitrösten, bis es weich ist. Das Ganze mit ca. 200 ml Obers (=Sahne) ablöschen und einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, den klein geschnittenen Kräutern und Muskatnuss würzen und abschmecken. Nochmals etwas Obers eingießen und leicht köcheln lassen. Die fertig gekochten Nudeln mit etwas Nudelwasser unter das Kraut rühren, etwas einkochen lassen. Den in Streifen geschnittenen Lachs unterrühren.

Tipp: Anstelle der Spaghetti kann man auch klassische Fleckerlnudeln oder Farfalle verwenden. Außerdem kann man den Räucherlachs durch Gravad Lachs ersetzen.

Geräucherter Lachs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s