Ein gutes Schwein ist auch nicht zu verachten

Verena und Markus standen in der Kühlwarenabteilung im Lebensmittelgeschäft. Vor ihnen breiteten sich verschiedene Köstlichkeiten aus. Aber sie waren beide etwas müde, hatten einen langen Arbeitstag hinter sich und wollten nicht allzu lange herumkochen. Also kauften sie ein Filet vom Schwein – dieses Stück ist üblicherweise in der Küche recht pflegeleicht und genau das war…

Ein Braten mit Grüßen von Oma

Markus‘ Großmutter pflegte einen ganz eigenen Küchenstil. Sie hatte ihre Standardkochbücher, die sie zwar regelmäßig konsultierte, an die sie sich aber nicht sklavisch hielt, sie hatte ihre Grundrezepte, die sie auswendig kannte – aber sie schrieb nichts auf. Eines ihrer Lieblingsrezepte war ein „Faschierter Braten“, eine Variante des Stephaniebratens mit ganz eigener Würzung. Faschierter Braten…

Porchetta

In einem Reiseführer hat Verena einmal gelesen, dass das, was für den Bayer die Leberkäsesemmel, für den Römer die Porchetta sei. Porchetta heißt übersetzt eigentlich Schweinebraten und ist besonders in Mittelitalien sehr beliebt. In Latium wird dieser sehr gerne in Brötchen gepackt und warm oder kalt verspeist – als Mahlzeit zwischendurch auf die Hand, während…

Suppe für kalte Tage

Kräftige Suppen werden meist aus Rindfleisch oder aus Huhn hergestellt. Zu Martini kommt noch die Gans ins Spiel. Dass man aber auch aus anderen Fleischsorten köstliche Suppen herstellen kann, wird meist vergessen. Hier stellen wir euch die Variation eines Gerichtes vor, das früher unter dem Namen „Haarrücken-Suppe“ in Markus‘ Familie am Heiligen Abend gegessen wurde: Suppe vom…