Bröselfisch

Als „Brösel“ bezeichnet man im Süden das, was man im Norden „Krümel“ nennen würde. Ob es nun der Kindergeburtstag oder der Auftritt des Krümelmonsters war: übrig bleiben Brösel. Möglich ist dies auch nach einem gemütlichen Filmabend und so befürchtet Markus dann „Bettbrösel“. Vielleicht liegt es daran, dass in manchen Teilen Österreichs der Begriff „Brösel“ umgangssprachlich…

Sardellenbutter

Als Vorspeise, Zwischengang oder Teil eines Buffets kommt die salzige Sardellenbutter immer wieder sehr gut an. Weil sie noch dazu im Nu hergestellt ist und sich gut vorbereiten lässt, wollen wir sie euch noch vor Silvester vorstellen: Sardellenbutter Für ein kleines Schälchen: 60g weiche Butter ca. 6 mittelgroße Sardellen ein paar kleine Kapern etwas Senf…

Lebkuchen-Parfait

Ihr seid auf der Suche nach einem tollen Dessert und habt noch tonnenweise Lebkuchen übrig? Dann ist das Lebkuchen-Parfait eine hervorragende Idee. Auf schönen Tellern mit Früchten serviert ist das Ganze nicht nur eine weihnachtliche Nachspeise, sondern auch für Silvester bestens geeignet. Wir versprechen euch: Es gelingt sehr leicht und macht großen Eindruck bei euren…

Pralinen aus Käse

Seid ihr auf der Suche nach Rezepten für die Silvester-Party? Dann können wir euch diese Pralinen aus Blauschimmelkäse sehr ans Herz legen. Sie schmecken nicht nur ganz besonders fein und sehen gut aus, sondern lassen sich innerhalb weniger Minuten zubereiten und können bereits im Voraus hergestellt werden. Blauschimmelkäse-Pralinen Für ca. 12 Pralinen: 50g Blauschimmelkäse 100g…

Proteine!

Wir mögen die Zeit zwischen den Jahren sehr gerne. Nach den Weihnachtsfeiertagen tut es gut, auszuschlafen, zu lesen, sich wieder ein wenig mehr zu bewegen und etwas bewusster zu essen. Natürlich müssen dann auch wieder Wäsche gewaschen und die Wohnung durchgeputzt werden, sodass es angenehm ist, wenn man nicht allzu aufwändig kochen muss. Wir schlagen…

Ente gut, alles gut!

Was wären die Weihnachtsfeiertage ohne diese kulinarischen Kleinigkeiten, diese Häppchen, die als Vorspeisen,  Amuse-Gueule oder was auch immer gereicht werden? Um es auch auf der Leibspeis kurz und knackig zu fassen, folgt sogleich das Rezept: Pastete von der Entenleber 250g Entenleber 250g Butter 100ml Milch Olivenöl Salz Pfeffer Piment Thymian etwas Süßwein etwas Rotwein Schritt…

Rote Bete & Kren

Alle Jahre wieder wird gefragt: Gibt es weiße Weihnachten? Schneewetten werden abgeschlossen und der Wetterbericht aufmerksam verfolgt. Dieses Jahr sieht es eher nicht danach aus, zumindest bei Verena und Markus regnet es in Strömen, sodass man ohne Gummistiefel keinen Fuß vor die Tür setzen mag. Zumindest in kulinarischer Hinsicht kann man aber mit einer winterlich…

Pumpkin Pie

Was gerade in der Welt passiert und wie das Wetter wird, überprüft Verena schon am Morgen vor dem Aufstehen. Sie ist aber nicht nur ein Nachrichtenjunkie, sondern liest auch gerne den Feuilletonteil diverser Zeitungen. Darin hat sie neulich ein Pamphlet gelesen, das sich gegen Kürbissuppe richtete. Diese sei unkreativ und nur deswegen so beliebt, weil…

Quiche

Quiche Lorraine ist ein beliebter Bistrot-Klassiker, dessen Name uns schon verrät, woher er stammt: nämlich aus Lothringen. Hinter „Quiche“ wiederum steckt das fränkische Wort „Kichel“ oder „Kuechel“, was so viel wie „Kuchen“ bedeutet. Ein salziger Kuchen also, den man in italienischen Kochbüchern und -blogs passenderweise als „torta salata“ findet. Die französische Spezialität schmeckt nicht nur…

Das is mir Blunzn!

Blutwurst hat nicht den allerbesten Ruf. Beim gemeinsamen Mittagessen meinte Markus‘ Vater, dass ihm diese Spezialität in Form eines Gröst’ls am liebsten sei, Markus‘ Mutter meinte dann, dass es ihr auch lange so ging und dass sie sich früher unter keinen Umständen vorstellen konnte eine Blutwurst einfach so zu essen, ohne sie zu zerschneiden, anzubraten…