Kleine Vorspeise

Pasteten

Ihr seid auf der Suche nach einer kleinen, edlen Vorspeise für einen gepflegten Abend mit Freunden oder Familie? Besonders gut vorbereiten lassen sich Pasteten. Diese stellt man entweder selbst aus Blätterteig her oder – für alle, die nicht so gerne basteln – kauft sie zuvor im Supermarkt oder Feinkostladen. Die Füllung kann man dann bereits einige Stunden vorher zubereiten und unmittelbar vor dem Servieren in die Pasteten füllen. Die Vorspeise ist für alle geeignet, die gerne den großen Effekt mit wenig Aufwand mögen.

Mini-Pasteten mit Gorgonzola-Creme

Rezept für ca. 12 Pasteten

  • 12 Blätterteigpasteten
  • ca. 100–150g Gorgonzola
  • 1 halber Becher Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1 halber Apfel oder Weintrauben zur Dekoration

Den Gorgonzola oder alternativ einen anderen cremigen Blauschimmelkäse rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit er Zimmertemperatur bekommt und noch etwas weicher wird. Den Käse in einen Becher oder eine Rührschüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Sahne dazugeben und mit dem Handmixer zunächst auf niedriger, dann auf höherer Stufe verrühren, bis eine schöne, gleichmäßige Creme entsteht. Mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und in die Pasteten füllen. Apfel oder Weintrauben in Scheiben schneiden und dekorieren. Dazu passen auch Oliven und ein kräftiger Weißwein oder ein fruchtiger Rotwein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s