Tataratata!

Rindertatar

Da wir vor etlichen Tagen eine Rindfleischlieferung bekommen haben, sind unsere Rezepte momentan etwas rinderlastig – andererseits gibt einem eine solche Lieferung auch die Möglichkeit verschiedenes auszuprobieren. Zum Beispiel war das Beiried noch etwas zuzuputzen, was uns die Möglichkeit gab aus einem Teil des abgeschnittenen Fleisches ein Tatar zu machen. Ganz klassisch, mit einer kleinen Käsegarnitur ist so eine unwiderstehliche Vorspeise entstanden:

Rindertatar

  • 250g sehr schönes Rindfleisch (vom Filet oder vom Beiried)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 8 kleine Essiggurken
  • einige Kapern
  • 1 EL Estragonsenf
  • 1 Eidotter
  • etwas Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer

Das Rindfleisch ganz fein würfelig schneiden und dabei von noch vorhandenen Sehnen und hautigen Teilen befreien. Mit allen anderen fein geschnittenen Zutaten vermischen, mit dem Senf, Dotter und Öl verrühren und mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann für 1/2 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Auf einem Teller schön anrichten und mit einer ganzen Kaper und ein paar Zwiebelringen garnieren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s