Cloud Bread

Eischnee salzig

Was lässt sich aus Eiklar herstellen? Ganz richtig, man kann viele Süßspeisen daraus zaubern: Baiser, Kokosbusserl oder Soufflés. Letztere gibt es auch mit Käse. Warum also nicht auch etwas anderes ausprobieren und den Eischnee einmal salzig zubereiten? Wir haben nach Rezepten gesucht und sind schließlich fündig geworden: Cloud Bread. Dabei handelt es sich um pfannkuchenartige Fladen, die aus Eischnee und Frischkäse bestehen und anstelle von Brot insbesondere bei Low-Carb-Diäten gerne gegessen werden. Wir haben sie ausprobiert und für gut befunden. Und so geht’s:

Cloud Bread mit Schnittlauch

  • 3 Eiklar
  • 150g Topfen = Quark
  • etwas Milch
  • eine Handvoll Schnittlauch und/oder andere Kräuter nach Saison
  • Salz

Das Eiklar zu einem festen Schnee schlagen. Den Topfen mit den Kräutern und dem Salz vermengen und mit etwas Milch zu einer weichen Masse verrühren. Den Eischnee unter diese Masse heben. Den Teig in Fladen auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech aufbringen und ins auf 160° Ober-/Unterhitze vorgeheizte Backrohr geben. Ca. 40 Minuten backen bis die Fladen eine goldgelbe Farbe haben. Die Fladen langsam im Rohr auskühlen lassen und anschließend vorsichtig vom Backpapier lösen. Man sollte nicht erschrecken, wenn die Fladen danach noch in sich zusammenfallen. Sie eignen sich hervorragend um einen Wrap herzustellen, sind aber auch einfach so sehr schmackhaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s