Käsebusserl

Eischnee und Käse

Wieder mal ist bei einem Rezept einiges an Eiklar übrig geblieben und wir wollten uns mal wieder was neues einfallen lassen. Beim Blick in den Kühlschrank kam Markus eine Idee: Wenn man Pecorino fein reibt, schaut er doch so ähnlich aus, wie Kokosette bzw. Kokosflocken. Also kann man sicher – ähnlich wie Kokosbusserl bzw. Kokosmakronen – auch „Käsebusserl“ machen. Diese Busserl eignen sich hervorragend als Suppeneinlage – Markus hat damit aber noch andere große Pläne, über die wir euch berichten, sobald er sie verwirklichen konnte. Los geht’s:

Käsebusserl

  • 3 Eiklar
  • 150g fein geriebener Pecorino
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Die Eiklar mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen, mit Pfeffer und Muskatnuss würzen, Pecorino einrühren. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech mit einem Esslöffel kleine Häufchen in Busserlform auflegen und das ganze für ca. 20 min bei 160° C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backrohr backen, bis die Busserl schön goldgelb sind. Langsam auskühlen lassen.

Tipp: Noch schöner werden die Busserl, wenn man den Pecorino vor dem Einrühren in den Eischnee mit einem Dotter vermengt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s