Tagliata

Tagliata vom Rind

Die Tagliata hat ihren Namen vom italienischen Verb tagliare, das so viel heißt wie schneiden, stutzen, in Stücke hacken. Tagliata ist mit Gewürzen angebratenes, in feine Scheiben geschnittenes und mit etwas Essig und Öl angerichtetes Fleisch, im Idealfall ein zartes Rind, so wie hier auf unserem Teller – also eine Tagliata di manzo.

Tagliata di manzo

  • Rindersteaks (Filetsteak oder Huftsteak)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Kardamom und Koriandersamen
  • dickflüssiger Balsamico-Essig

Die Steaks mit Salz, Pfeffer und den zerstoßenen Koriandersamen und Kardamomkapseln würzen und in etwas Olivenöl in einer genügend großen Pfanne scharf anbraten. Danach im Rohr bei 70° für etwa 10 min ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit auf einer nicht saugenden Oberfläche in etwa 7mm dicke Streifen schneiden, mit etwas Olivenöl und Balsamico anrichten.

Als Beilagen empfehlen wir Bruschetta, bspw. mit feingeschnittenen und gewürzten Tomaten, und etwas marinierten Rucola. Eine zusätzliche Geschmackssensation bekommt dieses Gericht bspw. mit einer selbstgemachten Sauce Cumberland, die wir vor einigen Monaten geschenkt bekommen haben.

Die Tagliata kann bis zum Servieren auch schon etwas auskühlen, das ist kein Schaden, es lässt die verschiedenen Aromen fast noch deutlicher hervortreten.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s