Jiaozi – Teigtaschen auf Chinesisch

Jiaozi

Bei der Hühnersuppe fiel unlängst eine Menge Fleisch an, das wir etwas kreativ weiterverwendet haben. Das Rezept beginnt also mit einer Hühnersuppe, setzt sich mit Nudelteig fort, der dann gedämpft und schließlich gebraten wird. Eine ausführliche Angelegenheit also. Unterwegs entstehen aber mehrere köstliche Gerichte, die auch alle Platz in der Leibspeis finden.

Gefüllte Teigtaschen mit Hühnerfleisch

  • Gekochtes Fleisch eines ganzen Huhnes
  • 8 Champignons
  • Koriandersamen
  • Dunkle Sojasauce
  • Öl

Für den Nudelteig

  • 250 g Weizenmehl glatt
  • 100 g Weizengrieß
  • 150 ml Wasser
  • etwas Salz
  • Mehl zum Stauben

Schritt 1: Die Zutaten für den Nudelteig auf einer Arbeitsplatte zu einem glatten Teig verrühren und gut durchkneten. Die Konsistenz mit Wasser und Mehl ausgleichen, der Teig sollte eher fest sein. Den Teig in eine Schüssel geben und im Kühlschrank für wenigstens eine Stunde rasten lassen.

Schritt 2: Währenddessen das Fleisch fein schneiden, ebenso die Champignons. Koriandersamen zerstoßen, in Öl anbraten, die Champignons und das Fleisch mitbraten, einen EL dunkle Sojasauce dazugeben und alles gemeinsam anbraten, bis das Fleisch etwas knusprig ist. Beiseitestellen und kühlen lassen.

Schritt 3: Den Nudelteig auf einer bemehlten Oberfläche zu einer langen Wurst mit ca. 4 cm Durchmesser formen und Stücke mit je 18 g abschneiden. Die Nudelteigstücke mit einer Nudelmaschine oder dem Teigroller zu kreisrunden Stücken mit ca. 12 bis 15 cm Durchmesser ausrollen. Diese auf einer bemehlten Oberfläche auflegen und ein wenig antrocknen lassen.

Schritt 4: 2 gehäufte Teelöffel der Hühnerfleischfülle auf jeden Teigkreis aufhäufen. Rundherum den Teig mit etwas Wasser bestreichen, zusammenklappen und ein wenig eindrehen, sodass ein schönes Wirbelmuster entsteht. Die Teigtaschen in einer leicht eingefetteten Pfanne auflegen und im Dampfgarer für 15 Minuten dämpfen.

Tipp: Wenn Fleischfülle übrig bleibt, so eignet sich diese hervorragend als Suppeneinlage für die Hühnersuppe.

Wir haben die Teigtaschen anschließend noch in etwas Erdnussöl scharf angebraten, mit etwas Sojasauce gewürzt und als Beilage zur Hühnersuppe gegessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s